Schützengau Ammersee

im Bayerischen Sportschützenbund - Bezirk Oberbayern

Herzlich Willkommen beim Schützengau Ammersee

Als kleinster Schützengau des Schützenbezirkes Oberbayern in der Region Ammersee, stellen wir hier aktuelle Informationen rund um unsere Aktivitäten bereit.

 

 

Kleinere Magazine und neue Meldepflichten Bundestag beschließt schärferes Waffenrecht

Der Bundestag hat für ein verschärftes Waffenrecht gestimmt - mit den Stimmen der Union und der SPD. FDP und AfD votierten dagegen, Grüne und Linke enthielten sich.

Geplant ist unter anderem, Meldepflichten zu verschärfen, Waffenbesitzer stärker zu kontrollieren und die Größe von Magazinen zu verringern, damit sie nicht für Terroranschläge genutzt werden können.

Außerdem ist geplant, das nationale Waffenregister auszubauen, um die Rückverfolgbarkeit sämtlicher Schusswaffen zu erleichtern. Das beinhaltet auch neue Meldepflichten für Waffenhersteller und -händler.

Streit über strenge Regeln auch für Sportschützen beigelegt

Jäger und Sportschützen haben erreicht, dass das Waffenrecht nicht so stark verschärft wurde wie ursprünglich geplant. Ende November gab es noch Streit darüber, inwieweit auch sie von den strengeren Regeln betroffen sein sollen. Union und SPD einigten sich auf einen Kompromiss. Einen regelmäßigen Nachweis für jede einzelne Waffe soll es demnach doch nicht geben.

Schießnachweise seien nur je Waffengattung zu erbringen. Bekommt man eine Waffenerlaubnis, soll diese einmal nach fünf Jahren und einmal nach zehn Jahren geprüft werden. Nach zehn Jahren soll dann bei einem Sportschützen generell der Nachweis genügen, dass er Mitglied in einem Schützenverein ist.

Die Bundesländer müssen dem neuen Gesetz noch zustimmen.


Anschreiben des Bundestagsabgeordneten Michael Kiessling

BSSB bei Bundesinnenminister Horst Seehofer - Durchbruch bei Bedürfnisprüfung

 

Informationsveranstaltung für Abgeordnete in Berlin


Dringlichkeitsanträge zum geplanten Waffenrecht


Befragt: Welchen Sinn mach EU-Feuerwaffenrichtlinie?


Keine unnötige Verschärfung im Waffenrecht; Nachfolgende Info des Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer

Bundesinnenminister Seehofer hält Wort!

Mehr dazu hier:  https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/waffenrecht-bundesinnenminister-seehofer-haelt-wort-7954/


Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlnie: 1. Lesung
Auszug aus der Bayer. Schützenzeitung November 2019 hier:



Der BSSB bietet ebenfalls Ausbildung zum Vereinsübungsleiter (VÜL) an. Mehr dazu hier: 



Der BSSB bietet offene Lehrgänge für LG und LP in Hochbrück an.

Im Anhang die Ausschreibung hierzu und mit untem stehenden Link gelangt man direkt zur BSSB Homepage und ebenfalls zur Ausschreibung.

https://bssb.de/82-news/2080-offene-lehrgaenge-fuer-gewehr-und-pistolenschuetzen-sind-online.html



Neues vom BSSB Sonderförderprogramm Schießstättenbau Vereine

Verteiler: Landesausschuss, Zuschussreferenten, Gauschützenmeister/innen und Gausportleiter/innen

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bayerische Landtag hat ein Sonderförderprogramm für den vereinseigenen Sportstättenbau ins Leben gerufen. Insbesondere sollen hiermit Vereine in finanzschwächeren Gemeinden gefördert werden. Insgesamt stehen hierfür jährlich 10 Mio. € zur Verfügung (BLSV und BSSB).

Die Fördersätze wurden für jede bayerische Gemeinde festgelegt und reichen von 25 % reinem Zuschuss bis hin zu 55 % Zuschuss kombiniert mit einem zinsverbilligten Darlehen von 20 %. Eine nach Gemeinden sortierte Liste mit Fördersätzen finden Sie im Anhang.

Für Maßnahmen mit einem förderfähigen Kostenvolumen bis 250.000 € kann lediglich der reine Zuschuss in Anspruch genommen werden, für Anträge mit einem förderfähigen Kostenvolumen von mehr als 250.000 € kann der gemeindespezifische Zuschuss auch mit einem zinsvergünstigten Darlehen kombiniert werden.

Im Übrigen bleiben die bisherigen Regelungen der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern unverändert, ebenso können die bisherigen Antragsunterlagen für den Schießstättenbau verwendet werden. Weitere Erläuterungen sowie die entsprechenden Antragsunterlagen finden Sie auf unserer Homepage unter nachstehendem Link:

 https://www.bssb.de/sportfoerderung/schiessstaettenbau.html

 Für das Sonderprogramm können Zuschussanträge berücksichtigt werden, die ab dem 15.07.2019 beim BSSB eingegangen sind (Posteingangsstempel BSSB). Das Sonderförderprogramm ist zunächst bis 31.12.2020 befristet.

 Bei Fragen hierzu können Sie sich gerne an den jeweiligen Bezirksreferenten für den Schießstättenbau (Liste im Anhang) oder an die Geschäftsstelle (Herr Vochetzer, Herr Heidel) wenden.

 Bitte leiten Sie diese Informationen an Ihre Vereine weiter.

 Mit freundlichem Gruß

 Alexander Heidel
(Geschäftsführer)


Hinweis zum Auflageschießen ab 01.01.2019 - Sportordnung Stand 1.1.2019; mehr dazu hier:


Warnung durch den DSB! Achtung: Betrugsmasche mit dem Datenschutz!


Kostenfreie Fortbildungen für Vereine!

Flyer hier:

Mehr Information hier:


Aktuelle Geschäftsordnung (21.11.2018) für Bezirke und Gaue hier:

Der BSSB informiert darüber, dass das neue Informationsblatt für 2019 über die vom BSSB angebotenen Aus- und Weiterbildungsangebote vorliegt. Sämtliche Termine und Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage unter nachstehendem Link: https://www.bssb.de/aus-und-weiterbildung.html


An alle Vereinsvorstände!      

Sie haben bestimmt in ihrem Verein viele "Stille Helden" die wertvolle ehrenamtliche Arbeit leisten, aber nie im Rampenlicht stehen.